Online Roulette Spielen

Eine große Besonderheit von Roulette ist, dass es ein einfaches und leicht erlernbares Casinospiel ist. Lernen Sie bei uns alles Notwendige über das Roulette-Spiel, einschließlich Regeln und Strategien.

Roulette ist ein Tischspiel, bei dem ein Roulette-Zylinder in einer Vertiefung eingelassen ist. Auf dem restlichen Platz des Tisches befinden sich die Einsatzfelder. Der Roulette-Zylinder bietet 36 abwechselnd rote und schwarze Nummernfächer, sowie ein 37. grün gekennzeichnetes Nummernfach für die Null. Beim Spiel wird dieser Zylinder in Schwung gebracht und eine Kugel hineingeworfen. Das Nummernfach, in dem die Kugel zum Stehen kommt, ist die gewinnbringende Zahl. Auf den Einsatzfeldern auf dem Tisch kann man entweder auf einzelne Zahlen oder auf Zahlenkombinationen wetten.

Es gibt zwei verschiedene Varianten von Roulette-Tischen – den europäischen und den amerikanischen. Der Unterschied beim amerikanischen Roulette gegenüber dem europäischen, ist dass die Zahlen nicht nur anders angeordnet sind, sondern dass beim amerikanischen Roulette außerdem eine 38. Zahl auf dem Roulette-Zylinder existiert – die Doppel-Null. Dadurch liegt der Bankvorteil beim amerikanischen Roulette ein wenig höher als beim europäischen.

Roulette Regeln


Die Regeln beim Roulette sind in der Tat so einfach, dass Sie schon ohne großes Vorwissen losspielen können. Wir zeigen Ihnen, auf welche Zahlen Sie setzen sollten

Verschaffen Sie sich als allererstes einen Überblick über die Quoten und Auszahlungen beim Roulette. Diese liegen hier teilweise weit über denen anderer Spiele. Roulette belohnt bekanntlich den, der Mut zum Risiko hat! Die Höhe der Auszahlung hängt von der Wahrscheinlichkeit der jeweiligen Gewinne ab. Zum Beispiel bringen sog. Even Money Wetten  (wenn Sie auf z.B. Rot oder Schwarz wetten) eine Auszahlung von 1:1, da bei ihnen die Gewinnchance bei nahezu 50:50 liegt. Das Wetten auf eine einzelne Zahl bietet dagegen eine Auszahlung von 35:1

Beim Roulette können Sie entweder eine Inside oder eine Outside Wette tätigen. Bei einer Inside Wette setzen Sie auf eine Zahl oder eine Kombination aus wenigen Zahlen, die innerhalb des Zahlenfeldes liegt. Bei Outside Wetten setzen Sie auf die außerhalb der Zahlenfelder gelegenen Felder, die für größere Zahlengruppen stehen. Wir stellen Ihnen diese nun im Einzelnen vor:

Roulette Inside Wetten

  • Straight-up Wette: einzelne Zahlen (z.B. 10).
  • Split Wette: zwei aufeinanderfolgende Zahlen (z.B. 10 und 11).
  • Street Wette: drei aufeinanderfolgende Zahlen (z.B. 10, 11 und 12)


Roulette Outside Wetten

  • Spalte: Wetten Sie auf eine von 3 Spalten, die jeweils 1/3 des Feldes abdecken.
  • Dutzend: Wetten Sie auf einen Block mit jeweils 12 Zahlen.
  • Even Money / 50:50 Wette: Wetten Sie auf eine Zahlengruppe, die 50% des Feldes abdeckt (z.B. Gerade/Ungerade, Rot/Schwarz, 1-18 oder 19-36).


Auszahlungen beim Europäischen Roulette

Wette Quote
Straight 35:1
Split 17:1
Street 11:1
Square 8:1
Linie 5:1
Spalte 2:1
Dutzend 2:1
50:50 1:1

 

Beim Roulette ist für den jeweiligen Tisch immer ein Minimaleinsatz sowie ein Maximaleinsatz festgelegt. Der Spieler kann die Höhe seines Einsatzes frei festlegen – er muss sich lediglich innerhalb dieser Grenzen befinden.


Roulette Strategien


Trotz allen Möglichkeiten zur Beeinflussung des Spiels durch unterschiedliche Taktiken bleibt Roulette letzten Endes ein Glücksspiel. Nichtsdestotrotz sollten Sie die nun folgenden Strategien und Tipps beachten, um Ihren Vorteil erheblich zu steigern.


Roulette ohne Strategie

Es gibt zahlreiche Geschichten von Gewinnern beim Roulette, die ohne ersichtliche Taktik gespielt und trotzdem gewonnen haben. Meistens handelt es sich dabei um pures Glück, wenn z.B. jemand auf seine Glückszahl gesetzt hat. Ohne Konzept zu spielen ist aber nicht empfehlenswert, da Sie hier zu 100% Ihrem Glück vertrauen müssen. Sollten Sie einfach nur aus Spaß spielen wollen, so ist das wohl die richtige Vorgehensweise, denn nirgendwo ist der Nervenkitzel größer als bei dieser Spielvariante – auf eine Zahl setzen und hoffen, dass diese kommt.


Das Martingale Roulette System

Das Martingale System ist eines der ältesten und bekanntesten Roulette-Spielstrategien. Gleichzeitig ist es auch eines der kontroversesten. Es basiert, wie die meisten anderen Roulette-Strategien auch, auf progressiven Einsätzen!

Die Vorgehensweise ist leicht erklärt und soll hier kurz umrissen werden:

  • Machen Sie eine 50:50 Wette (setzen Sie also z.B. auf Gerade/Ungerade) und setzen Sie 1 Credit (anfangs am besten den Mindesteinsatz – 1€)
  • Jedes mal, wenn Sie verlieren, so verdoppeln Sie Ihren vorherigen Einsatz
  • Sollten Sie gewinnen, so ist die Kette abgeschlossen und Sie fangen wieder von vorne an

Das Konzept des Martingale Systems basiert auf der Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn von 1:1. Tatsächlich liegt diese Quote ein wenig darunter, mit einem kleinen Vorteil für das Casino. Dies liegt darin begründet, dass beim europäischen Roulette die zusätzliche Null auf dem Roulette-Zylinder liegt. Aufgrund dieser nahezu 1:1 Gewinnchance liegt die Wahrscheinlichkeit, 8mal hintereinander zu verlieren, bei 0,0025%. Lassen Sie sich davon jedoch nicht hinters Licht führen und denken, dass Sie letzten Endes gar nicht verlieren können. Im Endeffekt sollten Sie davon ausgehen, dass der Zufallsgenerator bei jeder neuen Spielrunde von vorne anfängt und sich herzlich wenig darum kümmert, welche Zahl nach dem Wahrscheinlichkeitsprinzip nun kommen soll.

Beachten Sie jedoch immer, wie lange Sie die Martingale Kette spielen können, da Sie wahrscheinlich irgendwann an das Tisch-Limit für den Maximaleinsatz herankommen.


Das Andrucci Roulette System

Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben, warum beim Regen auf dem Bürgersteig einige Stellen von Regentropfen mehrfach getroffen werden, bevor andere Stellen dran sind, dann haben Sie wohl etwas mit dem großen Mathematiker Andrucci gemein. Er hat ein System entwickelt, um die Ordnung im Chaos des Roulette-Tisches zu finden.

Um dieses System anzuwenden, müssen Sie sich ganz einfach die Zahlen aufschreiben, die bei einem Roulette-Durchgang vorkommen. Normalerweise gibt es in jedem Zyklus, also bevor jede einzelne Zahl mindestens einmal gewinnt, eine oder mehr Zahlen, die 18mal gewinnen – hier sprechen wir tatsächlich von Glückszahlen!

Am besten sollten Sie die Live Statistiken des Roulette-Tisches analysieren, um die Gewinner-Zahlen ausfindig zu machen. Setzen Sie anschließend auf diese Zahlen und drücken Sie die Daumen


Das D'Alembert Roulette System

Zu guter Letzt möchten wir hier das D’Alembert System vorstellen – noch ein Mathematiker, dessen Werk seinen Weg zum Glücksspiel gefunden hat. Auch hier ist die Regel recht einfach – setzen Sie die Regeln ein und fahren Sie die Gewinne ein.

  • Machen Sie eine 50:50 Wette und starten Sie die Spielrunde
  • Bei einem Gewinn: Halbieren Sie Ihre nächste Wette
  • Bei einem Verlust: Verdoppeln Sie Ihre nächste Wette

Gemäß der Theorie des D’Alembert Systems steigt die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen, sobald Sie vorher verloren haben und umgekehrt!

Probieren Sie die Strategien, Tipps und Tricks einfach mal aus und experimentieren Sie herum. Es gibt auch zahlreiche andere Systeme, mit denen Sie herumspielen können. Am besten sollten Sie die unterschiedlichen Strategien einmal in kostenlosen Testspielen ausprobieren, bevor Sie Ihr echtes Geld einsetzen.